MISSION I’M POSSIBLE

Hier wird die Sache sehr interessant, denn die Menschheit wird die Chance haben zu kooperieren statt zu konkurrieren. Prototypen kosten immer wesentlich mehr als Nachbauten. Die Ersten kosten immer wesentlich mehr als die Folgenden, grundlegendes Verständnis von Produktionsabläufen sagt uns dies. Aber was wird geschehen, wenn das QEG an die Welt ausgeliefert wird ohne die Beschränkungen einer kompetitiven Industrie, Preisfestlegungen und Geheimhaltungsvereinbarungen? Das QEG herzustellen könnte in den USA wesentlich mehr kosten als in anderen Ländern, aber die Menschheit kann kooperative Wege finden um zu helfen, dies auszugleichen. Es gibt andere Erfindungen wie 3D-Drucker, die eine wichtige Rolle dabei spielen können, die Bauteile für den QEG zu einem Bruchteil des Preises herzustellen. CICUs können schöpferische Wege finden, sie billiger zu produzieren und Ideen austauschen mit anderen CICUs über soziale Netzwerke.

via MISSION I'M POSSIBLE.

Advertisements

About arjsto

Pensioner
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s